Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

zurück zu Tanz/Ballett

Malandain Ballet Biarritz

Die Schöne und das Biest

Bildergalerie

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST (Original: französisch LA BELLE ET LA BÊTE, englisch Beauty and the Beast), ist ein traditionelles Volksmärchen aus dem Frankreich des 18. Jh. 

-

Es handelt von La Belle („Die Schöne“) und dem gefühlskalten Prinzen, der von einer Fee in ein unansehnliches Biest verwandelt wurde und nur durch die Liebe eines Menschen zurückverwandelt werden kann.
Der Choreograph und Ensemble-Gründer THIERRY MALANDAIN löst in seinem Ballettabend diese Dualität des Wesens auf: La Belle verkörpert die Seele des Menschen, während La Bête („Das Biest“) Lebenskraft und Instinkte repräsentiert. La Bête ist dabei eine Mischung zwischen Mann und Biest, sowohl schön als auch hässlich. So gehören zum Biest und seiner kreativen Macht sechs Elemente: die Liebe, die Rose, der Schlüssel, das Pferd, der Spiegel und der Handschuh. Dabei soll die Liebe die Enthüllung und Transformation sein. Als ein Symbol der erreichten Vollkommenheit  und mystischen Wiedergeburt nimmt die Rose die natürliche Schönheit in sich auf. Der Schlüssel hat eine Doppelfunktion: Er schafft Geheimnisse, kann aber auch zu Wissen und Erfüllung führen. Das Pferd symbolisiert die Zeit und die Lebenskraft. Der hoch symbolische Spiegel vertritt Hoffnung, eine Tür zur anderen Welt und das Trugbild des Hochmuts. Schließlich steht der Handschuh für die Hand des kreativen Künstlers.
Die Inszenierung zeigt, wieviel wichtiger das Gute einer Seele im Vergleich zur Schönheit doch sein kann. Durch seinen Geist schafft La Bête das Herz von La Belle zu gewinnen und befreit sich von seiner tierischen Form und dem Schleier seiner Hässlichkeit und wird so „schöner als der Tag“. Eine Verwandlung durch Liebe in einer perfekt glänzenden Harmonie.

 

Preiskategorien: 21,- | 25,- | 29,-

großer Saal

Veranstalter: Ernsting Stiftung Alter Hof Herding

Choreographie: 

  • Thierry Malandain

Musik: 

  • Pjotr Iljitsch Tschaikowski