Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

zurück zu Musiktheater

Johann Strauss

Eine Nacht in Venedig

OPERETTE IN DREI AKTEN
LIBRETTO VON FRIEDRICH ZELL UND RICHARD GENÉE

-

In der so genannten fünften Jahreszeit sind für einen Moment alle Menschen gleich. Das muss auch der Herzog Guido von Urbino leidvoll erfahren. Alljährlich kommt der berüchtigte Schürzenjäger zum Karneval nach Venedig. Diesmal hat er es auf die Senatorin Barbara Delacqua abgesehen. Doch der Senator bringt seine Gattin in einem Kloster in Sicherheit und versucht, dem Herzog eine Kammerzofe unterzuschieben. Doch Barbara Delacqua denkt gar nicht daran, auf die Freuden des Karnevals zu verzichten und tauscht mit dem Fischermädchen Annina die Kleider. So amüsieren sich gleich drei Senatorinnen auf dem Karneval, bis schließlich die Masken fallen und die richtigen Paare zueinander finden.
Wie es der Zufall will, konnte sich Johann Strauß während der Komposition gut in den Senator einfühlen: Seine eigene Frau hatte damals ein Verhältnis mit dem Direktor eines Theaters. Um nicht zum Gespött der Wiener High-Society zu werden, gab der Walzerkönig die Uraufführung seiner Operette nach Berlin – wo sie sang- und klanglos durchfiel. Den Durchbruch erlebte „Eine Nacht in Venedig“ erst 1923 in Wien, von wo sie dann ihren Siegeszug durch die Welt antrat.

 

Preiskategorien: 29,- | 35,- | 39,-

großer Saal

Veranstalter: Ernsting Stiftung Alter Hof Herding

Leider ausverkauft

Musikalische Leitung: 

  • Daniel Inbal

Inszenierung: 

  • Guillermo Amaya

Theater Osnabrück