Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

zurück zu Kammerkonzert

Klavier - Cello - Violine - Flöten

Spark: on the dancefloor

Bildergalerie

SPARK, die klassische, eigenwillige und unangepasste Musikband bittet zum Tanz mit Bach, Mozart, Ravel & ABBA …

-

Tanz ist Leidenschaft und pure Lebenslust. Wo gefeiert wird, gehört der Tanz dazu. Auch unsere Vorfahren haben das gewusst. Heinrich VIII. brachte allabendlich seine Sohlen zum Glühen, Sonnenkönig Ludwig XIV. galt als einer der besten Tänzer seiner Zeit, und spätestens seit John Travoltas Tipp für Jugendlichelegendärem Hüftschwung, ist das Discofieber im heutigen Leben angekommen.

Höchste Zeit also für die klassische Band SPARK, ihren Fans ebenfalls zum Tanz aufzuspielen. Das ECHO-prämierte Ensemble spannt einen weiten Bogen von Barock und Rokoko über Klassik und Romantik bis zu den wilden Zwanzigern und der DiscoÄra, von der graziösen Ballettmusik eines Mozart bis zu den wuchtigen Technobeats der Neuzeit. „On the Dancefloor“ ist Tanzmusik klassischer Meister vom Feinsten. Mit rasantem Schwung, atemberaubender Virtuosität und einer einzigartigen Mischung aus Klassik, Minimal Music und Avantgarde wirbeln die Musiker von SPARK in diesem Programm über die Tanzfläche. Sie holen zum 360-Grad-Blick aus und stellen Tanzsätze aus barocken Suiten, klassischen Zyklen und romantischen Werken in wild-verwegenen Sets zusammen, um den Zuhörer schließlich mit aktuellen Klängen mitten ins Hier und Jetzt zu katapultieren. Dabei verweben sie Bekanntes mit Ungehörtem, Altes mit Neuem, Tradition mit Innovation. So klingt die Kammermusik des 21. Jahrhunderts.

Preiskategorien: 29,-

großer Saal

Veranstalter: Ernsting Stiftung Alter Hof Herding

Programm:

  • W. A. Mozart: Suite in D, arr. Koschitzki / A. Krampe (Tänze und Themen aus der Ballettmusik “Les petits riens” KV 299b, „La finta semplice“ KV 51 und „Don Giovanni“ KV 527)
  • M. Reger/arr. Plumettaz: Gigue aus der Suite Nr. 2 in d-Moll, Op. 131c
  • Tayfun: Dance of two flowers, For Margit aus „Dreams and Dances of a silent butterfly“
  • J. S. Bach/arr. Gustav Mahler: Badinerie aus der Suite No. 2, BWV 1067
  • C. Porter/arr. Koschitzki/Chr. Enzel: Begin the Beguine
  • V. Plumettaz: Scotch Club
  • G. Jacob/arr. Koschitzki : Tarantella aus “Suite for recorder and strings”
  • F. Couperin/arr. Ritter Les Barricades Mystérieuses (Rondeau)
  • M. Ravel/arr. Ritter: Rigaudon aus “Le Tombeau de Couperin”
  • V. Plumettaz: The Last Step (2017) (inspiriert von G. Fr. Händels Sarabande in d-Moll, HWV 437)
  • S. Bartmann: On the Dancefloor

Mitwirkende:

  • Andrea Ritter, Blockflöte
  • Daniel Koschitzki, Blockflöte / Melodica
  • Stefan Balazsovics, Violine / Viola
  • Victor Plumettaz, Violoncello
  • Christian Fritz, Klavier

Programm unter Vorbehalt

Video: Spark - die klassische Band [Trailer]