Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

JAN LISIECKI

Die New York Times nennt ihn „einen Pianisten, der jeder Note Bedeutung verleiht.“ Mit einfühlsamen Interpretationen, brillanter Technik und einem noch dazu überaus sympathischen Auftreten gehört JAN LISIECKI, gebürtiger Kanadier mit polnischen Wurzeln, zu den besten Pianisten seiner Generation.

-

Er ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Dabei scheint Lisiecki selbst jeder Hype um seine Person eher lästig. „Stille ist ein Segen“, betont er. Er ist ganz in seinem Element, „wenn die Menschen gebannt sind und auf jedes Detail, jede Note horchen“. Eine unwiderstehlich natürliche Spielweise attestierte die internationale Presse dem früh Gereiften. Vollendete Virtuosität ist dabei unabdingbar, für den sympathisch-unbekümmerten Künstler aber nie Selbstzweck. „Ich bin nicht der Solist, der mit rasanten Läufen und vollgriffigen Knalleffekten die Zuhörer beeindrucken möchte“, hat Jan Lisiecki einmal gesagt. Für ihn steht die Komposition im Vordergrund. Im August 2021 erschien sein Doppelalbum mit Frédéric Chopins gesammelten Nocturnes. Umgehend erreichte es die Spitze der Klassik-Charts in Nordamerika und Europa. Wohl deshalb, weil sich in seinem Chopin-Spiel Wärme und Esprit zu tiefempfundener Selbstverständlichkeit vereinen.

Preiskategorien:
33,-

großer Saal

Veranstalter: Ernsting Stiftung Alter Hof Herding

Programm unter Vorbehalt:

  • F. Chopin: sämtliche Nocturnes


Foto: Stefano Galuzzi

Corona-Leitfaden