Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

Kammerkonzert

-

Geboren in Seoul, schulische Laufbahn in Boston, Musikstudium in Hannover und Como, Lebensmittelpunkt in München. Das sind die Stationen von WILLIAM YOUN (*1982), der in einem koreanischen Kindergarten das Klavier für sich entdeckte und mit 13 Jahren auf ein Musikinternat in Boston wechselte. Mit 18 Jahren zog es ihn nach Hannover zur Klavierlehrerlegende Karl-Heinz Kämmerling sowie als Stipendiat an die Piano Academy Lake Como, wo er von Künstlern wie Dmitri Bashkirov, Andreas Staier, William Grant Naboré und Menahem Pressler geprägt wurde.


-

Seit 2013 spielen sie zusammen als DUO ALIADA: der polnische Saxophonist MICHAŁ KNOT und der serbische Akkordeonist BOGDAN LAKETIC. Beide sind sie auf der Suche nach Anerkennung ihrer Instrumente, deren Vorgeschichte ebenfalls recht jung ist - gemessen an etablierten „klassischen“ Instrumenten wie Geige oder Klavier.


-

Die festlichen Adventskonzerte von HARMONIC BRASS müsste es auf Rezept geben! Sie sind der Garant für ein Rundum-Wohlgefühl. Seele und Ohren werden verwöhnt, als Nebenwirkung kann es zu purem Glücksgefühl kommen. In der Adventszeit ist dieses Quintett in Deutschland unterwegs, um mit seinem strahlenden Sound die Weihnachtsklassiker zu präsentieren: Musik von J. S. Bach und G. F. Händel, berührende Choräle, gloriose Akrobatik an den Piccolotrompeten und Überraschungen aus aller Welt.


-

Zu seinem Quintett für Klavier und Bläser hat Mozart selbst gesagt, es sei das Beste, was er bis dahin geschrieben habe. Das finden MARKUS BECKER und das MA’ALOT QUINTETT auch und widmen diesem musikalischen „Superstar“ ein ganzes Abendprogramm.


-

Schon mit sieben Jahren stand sein Berufswunsch fest: Konzertpianist. Als Jungstudent kam er in Frankfurt in die Klasse von Lev Natochenny. Es begann die Zeit, in der MARTIN STADTFELD bei Wettbewerben für Furore sorgte: Er gewann Preise in Paris, Bozen und Leipzig. Im dortigen Bach-Wettbewerb ging Stadtfeld im Jahr 2002 als Gewinner des ersten Preises hervor. Mit seiner ersten CD-Aufnahme, Bachs „Goldberg-Variationen“, glückte der Auftakt seiner Karriere.


-

Unbekannte Klangwelten erkunden, eine sternenklare Nacht erleben, das steht auf dem neuen Programm von Schlagzeuger ALEXEJ GERASSIMEZ und dem SIGNUM SAXOPHONE QUARTET. Mit „Starry Night“ erobern sich diese fünf jungen Musiker nicht nur die Sterne, sondern auch das Publikum. Allesamt sind sie vielfach ausgezeichnete Stars und Universalisten der jungen Klassik-Szene. Fünf Virtuosen, die lustvoll Grenzen einreißen: zwischen Konzert und Performance, zwischen Stilen und Genres, zwischen Komposition und Improvisation.


-

Die New York Times nennt ihn „einen Pianisten, der jeder Note Bedeutung verleiht.“ Mit einfühlsamen Interpretationen, brillanter Technik und einem noch dazu überaus sympathischen Auftreten gehört JAN LISIECKI, gebürtiger Kanadier mit polnischen Wurzeln, zu den besten Pianisten seiner Generation.


Corona-Leitfaden