Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

zurück zu Entertainment

EINE SHOW JENSEITS DER SCHWERKRAFT

Leo

Hier wird die Wahrnehmung auf die Probe gestellt. Denn schon bald weiß man nicht mehr, wo oben und wo unten ist …

-

Eine Mütze, ein Koffer, ein Stück Kreide: Diese One-Man-Show besticht durch ihre Schlichtheit einerseits und durch eine grandiose Idee und eine fulminante Darbietung andererseits. Tobias Wegner erzählt die Geschichte eines Mannes in einem Raum, in dem die Gesetze der Schwerkraft nicht gelten, von dem aber jeder glaubt, schon einmal geträumt zu haben: Leo schwebt an der Wand, dreht aberwitzige Pirouetten, wirft einen Hut in die Luft, der auf ihn zurückplumpst, als wäre sein Körper das Gravitationszentrum des Universums.
Eine Videoprojektion ermöglicht diese physikalischen Quantensprünge. Mithilfe einer Live-Projektion sehen die Zuschauer stets zwei Bühnenräume gleichzeitig, wobei die Spiegelung zusätzlich um 90 Grad gedreht ist. Die natürliche Wahrnehmung wird dadurch völlig ausgehebelt.
LEO erhielt seit der Uraufführung beim Edinburgh Fringe Festival 2011 etliche bedeutende Auszeichnungen und reiste von New York bis Teheran, von Melbourne bis Hongkong mit Zwischenstopps in Montréal, Moskau und London. Das Publikum liebt die witzige, surreale und berührende Show und die internationale Kritik überbietet sich mit Superlativen, um sie zu beschreiben.

 

Preiskategorien:
18,- | 21,- | 24,-
21,- (bei pandemiebedingter Mindestabstandsregel)

großer Saal

Veranstalter: Ernsting Stiftung Alter Hof Herding

Mitwirkender: 

  • Tobias Wegner

Inszenierung: 

  • Daniel Brière
Corona-Leitfaden