Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

Spielplan im Überblick

-

Die PHILHARMONIE SÜDWESTFALEN trägt seit 1992 den Titel Landes-orchester Nordrhein-Westfalen. Mit Sitz in Siegen-Wittgenstein (Hilchenbach) ist die Philharmonie in der gesamten Region Südwestfalen mit ihren Programmen präsent. Darüber hinaus gastiert das Orchester regelmäßig auf den Konzertpodien in der Bundesrepublik, aber auch in den Niederlanden, Belgien, der Schweiz, Italien oder Tschechien.


-

Hier kommen garantiert auch Klassikermuffel auf ihre Kosten: Dieses temporeiche, kluge und extrem unterhaltsame Stück widmet sich dem Dichter, Forscher, Politiker und Lebemann JOHANN WOLFGANG VON GOETHE und seinem umfangreichen Werk auf ganz besondere Weise.


-

Als Chuck Daellenbach und Gene Watts 1970 beschlossen, das Blechbläser-quintett CANADIAN BRASS zu gründen, war dies im Grunde nichts Ungewöhnliches. Unverhofft war aber das, was folgte: eine Erfolgsstory. Im Laufe der Jahrzehnte formierte sich Canadian Brass neu, der Erfolg blieb dem berühmten Brass-Ensemble treu.


-

Immer nur machen, was man will. Das ist vielleicht langweilig. Deswegen können es auch manche kaum erwarten, den eigenen Garten einzuzäunen und das Wachstum zu unterdrücken.


-

„Scotch & Soda“ ist Zirkus und Musik pur. Eine Show wie ein schmackhafter Cocktail aus fesselnden Artisten-Persönlichkeiten, Weltklasse-Zirkus und dem Herzschlag eines hämmernden Spelunken-Jazz.


-

Ein Doppelkonzert zweier ganz unterschiedlicher Chöre: der Frauenchor ANCHORA aus Nottuln trifft auf den POPCHOR MÜNSTER.


-

NILS WÜLKER – Jazz-Trompeter und Komponist – kommt mit seiner fantastischen Band und spielt sich über die Genres unbekümmert hinweg. Vielfach mit Awards bedacht und international erfolgreich, spielt der virtuose Musiker seinen Jazz mit groovigen Elementen aus Pop, Rock und Funk, pragmatisch, prägnant und unprätentiös.


-

VIVA VOCE, die Pop Stars der Acappella Szene, zeigt mit EGO eine energie-geladene Bühnenshow der Extraklasse. Modern, mitreißend und ganz ohne Instrumente.


-

„La donna è mobile“ singt der Herzog von Mantua. Doch nicht die Frauen sind wankelmütig. Es ist der Herzog selbst, der gierig und hemmungslos jedem Rock nachstellt und selbst vor Gewalt nicht zurückschreckt.


-

Das MUSIKKOLLEGIUM WINTERTHUR wurde 1629 gegründet. Es ist damit eine der traditionsreichsten musikalischen Institutionen Europas, welche weder auf höfische noch auf kirchliche Initiative hin entstand. Ursprünglich ein reines Laiengremium, entwickelte sich die musikalische Vereinigung im Laufe der Jahrhunderte durch allmähliche Beziehung zu ausgebildeten Musikern mit großem Ehrgeiz an anspruchsvolle Werke.


-

Die „GREAT ESCAPE TOUR“ macht das IRISH FOLK FESTIVAL IN 2017 zu einem ganz besonderen Erlebnis: Wir erleben Musiker, die Grenzgänger sind und einzigartig beweisen, welche Dynamik und welch großes Potential irische Tradition hat. Musikalisch erzählen sie über Ausbruchsgeschichten, die uns faszinieren und unsere Fantasie beschäftigen.


-

Immer mehr Menschen in Deutschland fallen ab vom Glauben an die Grundordnung und füllen das entstehende Vakuum mit Misstrauen und Hader: Politiker? Alle Verbrecher! Medien? Alle verlogen! Fremde? Alle verdächtig!


-

Seien Sie gespannt auf große Opern-Klassiker und mitreißende Musical- Nummern. Denn das Publikum erwartet ein großartiges Programm, das größte musikalische Abwechslung bietet und sowohl die Herzen echter Klassik- als auch Musical-Fans höherschlagen lässt – die Mischung macht’s.


-

MÚCIO SÁ wurde 1967 in Nordbrasilien geboren. Dort studierte er klassische Gitarre und zeitgenössische Komposition. Später absolvierte er sein Jazzstudium an der Musikakademie in Lissabon.


-

„KRABAT! Komm nach Schwarzkolm in die Mühle, es wird nicht zu deinem Schaden sein!“, rufen die Stimmen den Waisenjungen Krabat im Traum.


-

„KRABAT! Komm nach Schwarzkolm in die Mühle, es wird nicht zu deinem Schaden sein!“, rufen die Stimmen den Waisenjungen Krabat im Traum.


-

VOCALDENTE ist ein vokales Erlebnis ohne technische Hilfsmittel, ohne Verstärkung und unverfälscht.


-

Die Schriftstellerin und Dichterin Bettina von Arnim war eine der erstaunlichsten Erscheinungen des 19. Jahrhunderts. Sie war eine Frau voller Geheimnisse, hat viele bezaubert, wurde geliebt und bewundert.


-

2014 gründete Xin Peng Wang, Ballettdirektor des Dortmunder Theaters, das NRW JUNIORBALLETT. Es besteht aus zwölf jungen Tänzerinnen und Tänzern. Strukturell eng an das Ballett Dortmund angegliedert, hat es im Ballettzentrum Westfalen seine Heimstätte gefunden.


-

INFINITA ist ein Stück über die ersten und die letzten Momente im Leben. Die Zeit, in der die großen Wunder geschehen: der erste Auftritt in der Welt, die ersten mutigen Schritte und der erste kühne Absturz …


-

Amal und Hammoudi sind jung, schön und privilegiert. Als 2011 die syrische Revolution ausbricht, feiert Amal ihre ersten Erfolge als Schauspielerin und träumt von kommendem Ruhm.


-

Deutschland ist im Wandel. Doch kein Grund zur Panik!


-

Das französische Volksmärchen von Belle, die in die Fänge eines furchterregenden Biests gerät, ist wohl eine der schönsten Geschichten von der Identitätsfindung einer jungen Frau und von der Kraft der Liebe.


-

Das französische Volksmärchen von Belle, die in die Fänge eines furchterregenden Biests gerät, ist wohl eine der schönsten Geschichten von der Identitätsfindung einer jungen Frau und von der Kraft der Liebe.


-

„Alliage“ ist die wohl charmanteste Legierung (franz. alliage) von vier Saxophonen und Klavier. Einzigartig in seiner Besetzung lässt das ausgezeichnete ALLIAGE QUINTETT die Illusion eines großen Orchesters Wirklichkeit werden. Die melodisch und zugleich expressiv klingenden Saxophone treffen hier auf die orchestrale Fülle eines Klaviers und erzeugen somit ein neues Hörerlebnis von höchster Qualität.


-

Der renommierte französische Chanson-Sänger JEAN-CLAUDE SÉFÉRIAN hat mit seiner Tochter, der Jazzsängerin MARIE SÉFÉRIAN, dem polnischen Akkordeon-Virtuosen PIOTR RANGNO und seiner Frau, der Pianistin CHRISTIANE RIEGER-SÉFÉRIAN, ein Weihnachtsprogramm zusammengestellt, das Brücken schlägt von vertrauten deutschen Weihnachtsliedern über klassische Werke von Mozart und Tschaikowski zu Folklore aus Osteuropa, zu amerikanischen Christmas-Songs, die mittlerweile selbst zu Klassikern geworden sind.


-

Alle Jahre wieder ... das gleiche Spiel: Geschenke unterm Tannenbaum, die Gans im Ofen und Oma holt die Blockflöte raus. Jeder von uns kennt das, Weihnachten auf die klassische Art. Höchste Zeit für ein wenig Abwechslung, meinen Sie nicht auch?


-

Am Morgen des Heiligen Abends bekommt der fiese Geizkragen Scrooge Besuch von seinem alten Geschäftspartner Marley. Blöderweise ist Marley aber schon seit sieben Jahren tot und sieht deshalb momentan etwa so aus wie eine Mischung aus Trümmerfrau und Jürgen Möllemann, was Scrooge verständlicherweise etwas irritiert …


-

Das Orchester L’ARTE DEL MONDO, im Jahr 2004 von seinem künstlerischen Leiter Werner Ehrhardt gegründet, sieht sich in der Tradition der so genannten Alten Musik auf historischen Instrumenten. Diese ist der Ausgangspunkt des Ensembles und seiner Programme.


-

OMA HELENE KREIENBOHM, eine kluge und mutige Frau, setzt sich gegen eine Flut von Widerständen durch, zuerst in ihrem Seniorenheim und zum Schluss noch gegen ihre Familie: eine wahre Odyssee, ein spannender Kampf sogar gegen die Polizei – und ein völlig überraschender weihnachtlicher Schluss.


-

Persönlich,brandneu, saukomisch und herzerwärmend – so kommt Alfons, der Kultreporter der ARD, mit seinem Puschelmikro auf die Coesfelder Bühne zurück.


-

Eine alte Truhe ist das Einzige, was dem alten Frosch geblieben ist. Darin bewahrt er seine Geschichte, die er wieder und wieder erzählt: Das Märchen vom eitlen Prinzen, der in einen Frosch verwandelt wurde und den nur die Liebe einer schönen Prinzessin erlösen kann.


-

Eine alte Truhe ist das Einzige, was dem alten Frosch geblieben ist. Darin bewahrt er seine Geschichte, die er wieder und wieder erzählt: Das Märchen vom eitlen Prinzen, der in einen Frosch verwandelt wurde und den nur die Liebe einer schönen Prinzessin erlösen kann.


-

Nach „Die Csárdásfürstin“ und „Gräfin Mariza“ feierte EMMERICH KÁLMÁN mit „DIE ZIRKUSPRINZESSIN” seinen dritten Welterfolg. Die 1926 uraufgeführte Operette verfügt nicht nur über einen enormen Reichtum an Musik, von Zirkusmusik über den Wiener Walzer, den Csardas bis zum modernen Foxtrott.


-

Aktueller können auch die Nachrichten nicht sein: In Mozarts Singspiel werden zwei Frauen von muslimischen Piraten entführt. Und mit denen ist bekanntlich nicht zu spaßen: „Erst geköpft, dann gehangen, dann gespießt auf heiße Stangen“, singt Osmin, der das Landhaus des Bassa Selim beaufsichtigt.


-

„Classic, Jazz & Comedy” – „Musik mit Witz, Charme & Frack”, das ist das Motto der BRASS BAND BERLIN. Seit 1989 tourt die Band durch die Welt und erfreut Jung und Alt mit ihren pfiffigen Programmen.


-

Pop-Queen Winona Westwood durchläuft gerade ein Tiefdruckgebiet ihrer Karriere. Umso wichtiger wäre es, Werbung für ihre neue CD zu machen und Autogrammstunden zu geben.


-

Wenn im ehrwürdigen Theatersaal klassische Musik erklingt und sich das Publikum vor Lachen und Staunen kaum auf den Stühlen halten kann, dann sind GOGOL & MÄX, die Musikkomiker am Werk.


-

Die NEUE PHILHARMONIE FRANKFURT wurde als Orchester fürs neue Jahrhundert 1999 kurz vor der Jahrtausendwende gegründet. Binnen weniger Jahre etablierte sich die Neue Philharmonie Frankfurt zu einem der führenden Crossover-Orchester in der Bundesrepublik. Es begleitete Künstler von Ian Anderson bis Deep Purple, von Sabrina Setlur bis Udo Lindenberg oder von Giora Feidman bis Bobby McFerrin.


-

„HORSES IN THE SKY” (Pferde im Himmel) ist ein energiegeladener bis an die physischen Grenzen gehender Tanz mit innigen Momenten. Die Tänzerinnen und Tänzer agieren mit einer derartigen Kraft und emotionalen Eindringlichkeit, dass es dem Zuschauer den Atem nimmt.


-

E. T. A. HOFFMANN schrieb mit„DIE ELIXIERE DES TEUFELS” den wohl virtuosesten und geheimnisvollsten Roman der sogenannten Schwarzen Romantik: Eine fesselnde, große Story von atemberaubender Spannung und Dichte und zugleich eine der eindringlichsten Geschichte des Genres.


-

Unsere Welt verändert sich mit rasender Geschwindigkeit. Als Kinder glaubten wir an eine glorreiche Zukunft, an den digitalen Reisewecker, das Dolomiti-Eis und Hoverboards.


-

Klar durchdachtes und zugleich emotional tiefes Klavierspiel – dafür steht die junge Pianistin MAGDALENA MÜLLERPERTH. Mit ihren stets originell gestalteten Programmen beeindruckte sie bereits in jungen Jahren ihre Zuhörer sowohl in Deutschland als auch in ganz Europa und den USA. Das vielseitige Repertoire erstreckt sich von der barocken bis zur zeitgenössischen Musik, wobei sie unbekannte und selten gespielte Werke in ihre Programme einbezieht.


-

Wenn’s am schönsten ist, dann soll man aufhören. Wirklich? Ja, wir machen Schluss, hören auf, sagen dem Showbusiness Adieu und ziehen uns ins Privatleben zurück. Doch bevor die Koffer endgültig gepackt werden und der Vorhang für immer fällt, schauen wir auf unserer großen Abschiedstournee noch einmal bei Ihnen vorbei.


-

Die vielfach preisgekrönte Berliner Vokal-Band ONAIR ist wahrlich „on air“. Seit seiner Gründung (2013) hat das Sextett im Senkrechtflug alle wichtigen Preise der Vokalszene gewonnen und sich innerhalb kürzester Zeit in die internationale Top-Liga der Vokalformationen gesungen. Musikkritiker, Kollegen und Szenekenner zählen sie zu den besten Vocal-Pop-Bands weltweit.


-

Die beiden alten Damen Abby und Martha haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, einsame Herren von ihrem „Leiden“ zu befreien. Aus reiner "Barmherzigkeit" befördern sie sie ins Jenseits.


-

Kind weg, Mann weg, Hund tot – und jetzt? Geht’s ab – bis in die Puppen! ANDREA BONGERS ist die Powerfrau aus dem Hamsterrad.


-

Von Ende 1796 bis 1798 arbeitete JOSEPH HAYDN an seiner „SCHÖPFUNG”. Impuls dazu gab ihm ein großes Händelfestival in London, das bereits fünf Jahre zurücklag. Dort erlebte er mehrere Oratorien mit gigantischer Besetzung.


-

ELBTONAL PERCUSSION gehört zu den führenden Percussion-Ensembles im deutschsprachigen Raum. Seit 22 Jahren tourt das Schlagzeug Quartett quer durch Europa und darüber hinaus. Mit seinem kreativen Cross-Over aus Klassik, Jazz und Weltmusik, Neuer Musik, Rock und Drum’n’Bass begeistert es Zuhörer aller Generationen. Zahlreiche CD-Einspielungen sowie DVD-Produktionen steuerten die Hamburger zur Percussion-Diskographie bei.


-

Fast täglich lesen wir Zeitung und werden darüber informiert, was um uns herum geschieht. Wir verfolgen das politische Geschehen, wollen erfahren, was im Sport passiert.


-

Fast täglich lesen wir Zeitung und werden darüber informiert, was um uns herum geschieht. Wir verfolgen das politische Geschehen, wollen erfahren, was im Sport passiert.


-

Sie fahren Tag für Tag, Nacht für Nacht, ohne je richtig anzukommen: In Deutschland gibt es mehr als eine Viertelmillion Taxifahrer und jeder hat seine Geschichte.


-

Hoch oben auf Burg Eulenstein lebt seit uralten Zeiten das kleine Gespenst. Jede Nacht, Punkt Mitternacht, beginnt es, durch die dunklen Gänge der Burg zu spuken und allerlei Schabernack zu treiben.


-

Hoch oben auf Burg Eulenstein lebt seit uralten Zeiten das kleine Gespenst. Jede Nacht, Punkt Mitternacht, beginnt es, durch die dunklen Gänge der Burg zu spuken und allerlei Schabernack zu treiben.


-

Die Geschichte des BEETHOVEN ORCHESTER BONN reicht bis ins Jahr 1907 zurück, in dem die Beethovenstadt nach der Aufösung der Hofkapelle (1794) wieder ein eigenes Orchester bekam. Dirigenten wie Richard Strauss, Max Reger oder Kurt Masur etablierten das Orchester in der Spitzenklasse in Deutschland.


-

DELTA Q singt. Acappella. Mit vier Stimmen. Ohne Wenn und Aber. Zu Gast und besungen im neuen Programm der Berliner Vokalband: Wir.


-

Washington Heights gehört nicht zu den besten Vierteln New Yorks. Bewohnt wird es vor allem von lateinamerikanischen Einwanderern wie Usnavi, der dort einen Kiosk betreibt.


-

MARTIN O. ist ein Stimmenvirtuose, ein Beatboxer und einfallsreicher Musikgeschichtenerzähler. Dabei überschreitet er stets die Grenzen des Gewöhnlichen und reist als musikalischer Kosmopolit quer durch das Universum: Da tanzen Glühwürmchen zur Hochzeit, sein Mikrofon erwacht zum Leben, Wasser reagiert auf seinen Gesang, und sein eigener Schatten geht ihm an den Kragen.


-

Das junge deutsch-libanesische Quartett MASAA hat in der jüngsten Vergangenheit in vielerlei Hinsicht auf sich aufmerksam gemacht: Unmittelbar nach Zusammenschluss der vier Musiker und den Aufnahmen zum Debütalbum Freedom Dance sowie der ersten Libanon-Tournee winkte der Bremer Jazzpreis in der Kategorie "Jazz mit ethnischen Einüssen".


-

KURT TUCHOLSKY, Ur-Berliner mit goldenem Herzen und eiserner Schnauze, liebte den Norden, wo er die letzten Lebensjahre verbrachte, als die Nazis ihm Berlin verleidet hatten.


-

Wenn zwei Pianisten sich streiten, freut sich das Publikum! Eigentlich sind sie Freunde, doch im Kampf um den guten Ton kennen sie kein Erbarmen. Wer wird das Publikum für sich gewinnen?


-

HENNING VENSKE sagt Tschüss. In 2018 verlässt ein Großer des deutschen Kabaretts die Bühne und nimmt Abschied von Freund und Feind.


-

Selten wurde das Thema Liebe in der klassischen Musik so umfassend interpretiert. Mit LOVE präsentiert die Sopranistin SIMONE KERMES eine außergewöhnliche Hommage an die Liebe und zwar in all ihren Facetten. Oper, Sehnsucht, Wahnsinn und Tanz werden zu einem Gesamtkunstwerk verknüpft.


-

Wie reagiert ein genialer Wissenschaftler, der eine Entdeckung macht, die das Ende der Menschheit bedeuten kann, wenn sie in die Hände der Macht fällt? – Er spielt den unzurechnungsfähigen Kranken und lässt sich in die Psychiatrie einweisen.


-

1947 gegründet, wurde das WDR SINFONIEORCHESTER KÖLN in seinen frühen Jahren durch bedeutende Gastdirigenten wie Joseph Keilberth, Hans Rosbaud und Sir Georg Solti geformt. Mit Christoph von Dohnányi leitete von 1964 bis 1969 erstmals ein Chefdirigent die Geschicke des Orchesters. Seit Beginn der Saison 2010/2011 ist Jukka-Pekka Saraste Chefdirigent.


-

Er war auf der Flucht vor seinen Gläubigern, musste die Rechte an dem Stoff verkaufen und komponierte schließlich ohne Auftrag in „Sorge und Noth“. Nichtsdestotrotz gelang RICHARD WAGNER mit dem „FLIEGENDEN HOLLÄNDER” ein Meisterstück, das er später als sein erstes gültiges Werk ansah.


-

Alles beginnt harmlos und schön. Du wachst auf, und die Sonne scheint. Du könntest fliegen wie eine Biene, und das tust du auch, liegst durch das Fenster, über die Stadt, der Sonne entgegen.


-

1997 stellte GIDON KREMER die Weichen für eine musikalische Revolution. Beim Kammermusikfest Lockenhaus in Österreich präsentierte der inter-national renommierte Geiger sein neues Projekt: die KREMERATA BALTICA – bestehend aus 23 exzellenten Nachwuchsmusikern aus Lettland, Litauen und Estland.


-

Melone, Stock, Schnurrbart und ein watschelnder Gang – damit wurde CHARLIE CHAPLIN zu einer Ikone. Das Musical von CHRISTOPHER CURTIS erzählt die Geschichte, wie aus dem in London geborenen Charles Spencer Chaplin der spätere Charlie wurde.


-

Steigerung möglich! Nun sind sie zu dritt auf dem Coesfelder Podium: Die GERASSIMEZ-BRÜDER.


-

Worüber lachen Menschen? Besonders gern über sich selbst. Genau aus dieser Blickrichtung fühlt BRUNO „GÜNNA“ KNUST in seinem Kabarett-Programm dem Volksgeist auf den Zahn.


-

Es war einmal eine Königin, die sich beim Nähen versehentlich mit der Nähnadel in den Finger sticht. Als sie drei Blutstropfen in den Schnee fallen sieht, denkt sie: „Hätt’ ich ein Kind, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie das Holz an dem Rahmen!“


-

Lebendig, frisch, zielstrebig und diszipliniert: das ist das LANDESJUGEND-ORCHESTER NRW.


-

Ganz aus der Nähe und doch vielen nicht bekannt: Anna Katharina Emmerick.


-

Ganz aus der Nähe und doch vielen nicht bekannt: Anna Katharina Emmerick.


-

Zum ersten Male stellen wir mit IT DANSA ein Ensemble noch junger, am Ende ihrer Ausbildung stehender Tänzerinnen und Tänzer vor. Die junge Company des postgraduierten Kurses des Institut del Teatre de Barcelona bietet den aufgenommenen 16 jungen Tänzerinnen und Tänzern die Möglichkeit, mit einem Zweijahresstipendium ihre Ausbildung zu vervollständigen.


-

Das Programm rankt sich um das Trio für Violine, Horn und Klavier in Es-Dur Op. 40 von Johannes Brahms – ein Meisterwerk für diese Besetzung und überhaupt –in Verbindung mit zwei weiteren Komponisten des späten 19. Jahrhunderts, der Blütezeit.


-

„Das macht die Berliner Luft, Luft, Luft“ – PAUL LINCKES legendärer Song ist zur Berliner Nationalhymne geworden, der heute sogar von den Berliner Philharmonikern intoniert wird.


-

BERTOLD HUMMELS Konzert für Schlagzeug und Orchester gehört zu den erfolgreichsten Werken dieser Art. Inzwischen wurde dieses höchst spektakuläre Stück weit über einhundert Mal aufgeführt.


-

Rechnen kann sie nicht, dafür kann sie Pferde hochheben und ganze Torten verschlingen. Sie macht, was sie will, und lässt sich nichts gefallen – erst recht nicht von Erwachsenen. Und dabei ist sie noch ein Kind!


-

Auch ein Blutsauger braucht mal eine Abwechslung: Nachdem Graf DRACULA jahrhundertelang den roten Premiumsaft seiner transsylvanischen Heimat genossen hat, sehnt er sich nach blutiger Innovation.


-

Nach der Scheidung geht der Zoff weiter: Fred Graham und Lilli Vanessi sind zwar offiziell von Tisch und Bett getrennt, doch zwischen ihnen fliegen immer noch die Fetzen. Umso mehr, als die beiden auch noch gemeinsam in Shakespeares Komödie „Der Widerspenstigen Zähmung“ auf der Bühne stehen.


Popchor und Tanzcamp