Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

Spielplan im Überblick

-

Washington Heights gehört nicht zu den besten Vierteln New Yorks. Bewohnt wird es vor allem von lateinamerikanischen Einwanderern wie Usnavi, der dort einen Kiosk betreibt.


-

MARTIN O. ist ein Stimmenvirtuose, ein Beatboxer und einfallsreicher Musikgeschichtenerzähler. Dabei überschreitet er stets die Grenzen des Gewöhnlichen und reist als musikalischer Kosmopolit quer durch das Universum: Da tanzen Glühwürmchen zur Hochzeit, sein Mikrofon erwacht zum Leben, Wasser reagiert auf seinen Gesang, und sein eigener Schatten geht ihm an den Kragen.


-

Das junge deutsch-libanesische Quartett MASAA hat in der jüngsten Vergangenheit in vielerlei Hinsicht auf sich aufmerksam gemacht: Unmittelbar nach Zusammenschluss der vier Musiker und den Aufnahmen zum Debütalbum Freedom Dance sowie der ersten Libanon-Tournee winkte der Bremer Jazzpreis in der Kategorie "Jazz mit ethnischen Einüssen".


-

KURT TUCHOLSKY, Ur-Berliner mit goldenem Herzen und eiserner Schnauze, liebte den Norden, wo er die letzten Lebensjahre verbrachte, als die Nazis ihm Berlin verleidet hatten.


-

Wenn zwei Pianisten sich streiten, freut sich das Publikum! Eigentlich sind sie Freunde, doch im Kampf um den guten Ton kennen sie kein Erbarmen. Wer wird das Publikum für sich gewinnen?


-

HENNING VENSKE sagt Tschüss. In 2018 verlässt ein Großer des deutschen Kabaretts die Bühne und nimmt Abschied von Freund und Feind.


-

Selten wurde das Thema Liebe in der klassischen Musik so umfassend interpretiert. Mit LOVE präsentiert die Sopranistin SIMONE KERMES eine außergewöhnliche Hommage an die Liebe und zwar in all ihren Facetten. Oper, Sehnsucht, Wahnsinn und Tanz werden zu einem Gesamtkunstwerk verknüpft.


-

Wie reagiert ein genialer Wissenschaftler, der eine Entdeckung macht, die das Ende der Menschheit bedeuten kann, wenn sie in die Hände der Macht fällt? – Er spielt den unzurechnungsfähigen Kranken und lässt sich in die Psychiatrie einweisen.


-

1947 gegründet, wurde das WDR SINFONIEORCHESTER KÖLN in seinen frühen Jahren durch bedeutende Gastdirigenten wie Joseph Keilberth, Hans Rosbaud und Sir Georg Solti geformt. Mit Christoph von Dohnányi leitete von 1964 bis 1969 erstmals ein Chefdirigent die Geschicke des Orchesters. Seit Beginn der Saison 2010/2011 ist Jukka-Pekka Saraste Chefdirigent.


-

Er war auf der Flucht vor seinen Gläubigern, musste die Rechte an dem Stoff verkaufen und komponierte schließlich ohne Auftrag in „Sorge und Noth“. Nichtsdestotrotz gelang RICHARD WAGNER mit dem „FLIEGENDEN HOLLÄNDER” ein Meisterstück, das er später als sein erstes gültiges Werk ansah.


-

Alles beginnt harmlos und schön. Du wachst auf, und die Sonne scheint. Du könntest fliegen wie eine Biene, und das tust du auch, liegst durch das Fenster, über die Stadt, der Sonne entgegen.


-

1997 stellte GIDON KREMER die Weichen für eine musikalische Revolution. Beim Kammermusikfest Lockenhaus in Österreich präsentierte der inter-national renommierte Geiger sein neues Projekt: die KREMERATA BALTICA – bestehend aus 23 exzellenten Nachwuchsmusikern aus Lettland, Litauen und Estland.


-

Melone, Stock, Schnurrbart und ein watschelnder Gang – damit wurde CHARLIE CHAPLIN zu einer Ikone. Das Musical von CHRISTOPHER CURTIS erzählt die Geschichte, wie aus dem in London geborenen Charles Spencer Chaplin der spätere Charlie wurde.


-

Steigerung möglich! Nun sind sie zu dritt auf dem Coesfelder Podium: Die GERASSIMEZ-BRÜDER.


-

Worüber lachen Menschen? Besonders gern über sich selbst. Genau aus dieser Blickrichtung fühlt BRUNO „GÜNNA“ KNUST in seinem Kabarett-Programm dem Volksgeist auf den Zahn.


-

Es war einmal eine Königin, die sich beim Nähen versehentlich mit der Nähnadel in den Finger sticht. Als sie drei Blutstropfen in den Schnee fallen sieht, denkt sie: „Hätt’ ich ein Kind, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie das Holz an dem Rahmen!“


-

Lebendig, frisch, zielstrebig und diszipliniert: das ist das LANDESJUGEND-ORCHESTER NRW.


-

Ganz aus der Nähe und doch vielen nicht bekannt: Anna Katharina Emmerick.


-

Ganz aus der Nähe und doch vielen nicht bekannt: Anna Katharina Emmerick.


-

Zum ersten Male stellen wir mit IT DANSA ein Ensemble noch junger, am Ende ihrer Ausbildung stehender Tänzerinnen und Tänzer vor. Die junge Company des postgraduierten Kurses des Institut del Teatre de Barcelona bietet den aufgenommenen 16 jungen Tänzerinnen und Tänzern die Möglichkeit, mit einem Zweijahresstipendium ihre Ausbildung zu vervollständigen.


-

Das Programm rankt sich um das Trio für Violine, Horn und Klavier in Es-Dur Op. 40 von Johannes Brahms – ein Meisterwerk für diese Besetzung und überhaupt –in Verbindung mit zwei weiteren Komponisten des späten 19. Jahrhunderts, der Blütezeit.


-

„Das macht die Berliner Luft, Luft, Luft“ – PAUL LINCKES legendärer Song ist zur Berliner Nationalhymne geworden, der heute sogar von den Berliner Philharmonikern intoniert wird.


-

BERTOLD HUMMELS Konzert für Schlagzeug und Orchester gehört zu den erfolgreichsten Werken dieser Art. Inzwischen wurde dieses höchst spektakuläre Stück weit über einhundert Mal aufgeführt.


-

Rechnen kann sie nicht, dafür kann sie Pferde hochheben und ganze Torten verschlingen. Sie macht, was sie will, und lässt sich nichts gefallen – erst recht nicht von Erwachsenen. Und dabei ist sie noch ein Kind!


-

Auch ein Blutsauger braucht mal eine Abwechslung: Nachdem Graf DRACULA jahrhundertelang den roten Premiumsaft seiner transsylvanischen Heimat genossen hat, sehnt er sich nach blutiger Innovation.


Popchor und Tanzcamp