Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

zurück zu Musiktheater

Emmerich Kálmán

Die Zirkusprinzessin

Bildergalerie

OPERETTE IN DREI AKTEN
TEXT VON JULIUS BRAMMER UND ALFRED GRÜNWALD

Nach „Die Csárdásfürstin“ und „Grän Mariza“ feierte EMMERICH KÁLMÁN mit „DIE ZIRKUSPRINZESSIN” seinen dritten Welterfolg. Die 1926 uraufgeführte Operette verfügt nicht nur über einen enormen Reichtum an Musik, von Zirkusmusik über den Wiener Walzer, den Csardas bis zum modernen Foxtrott.

-

Ihre Geschichte wartet auch mit den bekannten Elementen von enttäuschter und erfüllter Liebe, verschleierten Identitäten und natürlich einem Happy End auf. Die russische Fürstin Fedora hat bereits mehrfach die Anträge des betagten Fürsten Sergius zurückgewiesen. Der enttäuschte Verehrer beschließt, sich zu rächen und stellt der Angebeteten den mysteriösen Zirkusreiter Mister X als Prinz Korossoff vor. Die beiden verlieben sich prompt ineinander. Doch bei der Trauung entlarvt Fürst Sergius den vermeintlichen Prinzen als Zirkusreiter. Prinzessin Fedora ist blamiert als „Zirkusprinzessin“, doch hinter dem geheimnisvollen Mister X verbirgt sich jemand ganz anderes – und so kommt es nach etlichen Verwicklungen doch noch zum Happy End.

Preiskategorien: 29,- | 35,- | 39,-

großer Saal

Veranstalter: Ernsting Stiftung Alter Hof Herding

Musikalische Leitung:

  • Daniel Inbal

Inszenierung:

  • Sonja Trebes

Theater:

  • Theater Osnabrück

Foto: Susann Vent als Fürstin Fedora

Popchor und Tanzcamp