Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

zurück zu Wort und Musik

Hannelore Elsner - Sebastian Knauer

In einem Weltmeer von Harmonie - Bettina von Arnim trifft Ludwig Beethoven

Bildergalerie

Die Schriftstellerin und Dichterin Bettina von Arnim war eine der erstaunlichsten Erscheinungen des 19. Jahrhunderts. Sie war eine Frau voller Geheimnisse, hat viele bezaubert, wurde geliebt und bewundert.

-

Im Mittelpunkt der musikalisch-literarischen Soirée steht die Begegnung von BETTINA VON ARNIM mit LUDWIG VAN BEETHOVEN im Jahre 1810 in Wien. Das Treffen war von großer Intensität geprägt und hat in Notizen und Briefen der beiden einen reflektierenden Ausdruck gefunden. In verschiedenen Schriften voller Emphase und tiefer Bewunderung für den berühmten Musiker berichtete Bettina von Arnim später von diesem Zusammentreffen. Mit der ihr eigenen Empfindsamkeit, ihrer Aufgeschlossen-heit und ihrem Kunstverständnis hat sie den Menschen Beethoven und seine Musik wohl besser erkannt als viele andere. Mit ihrem mädchenhaften Charme hat sie Beethoven auf Anhieb für sich eingenommen. Noch lange nach der Begegnung schrieb Beethoven an Bettina von Arnim: „Auch wenn sie gar nichts von mir sehen, so schreibe ich ihnen doch tausend Mal tausend Briefe in Gedanken…“.

Preiskategorien: 23,-

großer Saal

Veranstalter: Ernsting Stiftung Alter Hof Herding

Im Wechsel mit den gelesenen Texten erklingen drei der berühmtesten Klaviersonaten Beethovens:
Die Sonate c-Moll op. 10, d-Moll op. 31 „Der Sturm“ und cis-Moll op. 27 „Mondschein“

Rezitation:

  • Hannelore Elsner

Klavier:

  • Sebastian Knauer
Popchor und Tanzcamp