Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

zurück zu Stimme

Gesang - Tanz

Simone Kermes: Love

Bildergalerie

Selten wurde das Thema Liebe in der klassischen Musik so umfassend interpretiert. Mit LOVE präsentiert die Sopranistin SIMONE KERMES eine außergewöhnliche Hommage an die Liebe und zwar in all ihren Facetten. Oper, Sehnsucht, Wahnsinn und Tanz werden zu einem Gesamtkunstwerk verknüpft.

-

LOVE ist eine Sammlung von wunderschönen Barock- und Renaissance-Liebesliedern, welche die verschiedenen Seiten der Liebe widerspiegeln – das Verlieben, die Leidenschaft, das Glück, aber auch die schweren Momente bis hin zu Wahnsinn und Tod. Dafür interpretiert Simone Kermes insgesamt 17 Stücke aus drei Jahrhunderten und vier verschiedenen Ländern – italienische, spanische, französische und englische Arien und Lieder von Komponisten wie Antonio Vivaldi, Claudio Monteverdi, Henry Purcell oder John Dowland, aber auch seltener gespielte Kompositionen von Barbara Strozzi oder Tarquinio Merula.
Begleitet wird Kermes vom italienischen Ensemble AMICI VENEZIANI unter der Leitung von BORIS BEGELMAN und von Tänzern der STAATLICHEN BALLETTSCHULEN BERLIN, denn angeblich verbirgt sich in den Spielregeln des Tanzes das Geheimnis für eine glückliche Beziehung.
Die Leipzigerin Simone Kermes ist Trägerin zahlreicher internationaler Preise, Protagonistin in vielen Opern und weltweit erfolgreich mit ihren exzentrischen Shows und ihrer kraftvollen musikalischen Erzähl- und Gestaltungskunst. Ihr Markenzeichen ist die “Crazy Queen of Baroque”.

Preiskategorien: 29,- | 35,- | 39,-

großer Saal

Veranstalter: Ernsting Stiftung Alter Hof Herding

Pressestimmen

"Simone Kermes hat das Publikum in der Elbphilharmonie mit ihrem Liederabend "Love" restlos begeistert. Die bekannte Sopranistin und Klassik-Echo-Preisträgerin präsentierte Renaissance- und Barock-Arien von Komponisten wie Monteverdi, Purcell und Vivaldi. In Erinnerung werden wohl aber vor allem die Zugaben bleiben."
ndr.de
Interview und Ausschnitte:

https://www.ndr.de/kultur/elbphilharmonie/Simone-Kermes-begeistert-in-Hamburg,simonekermes122.html
 

Choreographie und Inszenierung:

  • Torsten Händler
Popchor und Tanzcamp