Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

zurück zu Orchesterkonzert

Telemann - Mendelssohn-Bartholdy - Sibelius - Bernstein

Württembergisches Kammerorchester Heilbronn - Kolja Blacher

Bildergalerie

Das WÜRTTEMBERGISCHE KAMMERORCHESTER HEILBRONN (WKO) setzt mit stilsicherer künstlerischer Vielfalt Maßstäbe. Seine emotionale und sinnliche Klangkultur besticht mit einer reichen Farbpalette von ätherischer Transparenz bis hin zum leidenschaftlich romantischen Klang.

-

Das Orchester überzeugt mit starker Wandlungsfähigkeit und der Kunst des musikalischen Dialogs auf Augenhöhe. Seit seiner Gründung 1960 durch Prof. Jörg Faerber arbeitet das WKO mit den renommiertesten Künstlern zusammen: Kolja Blacher, Rudolf Buchbinder, Juan Diego Flórez, Sharon Kam, Felix Klieser, Katia & Marielle Labèque oder Sabine Meyer, um nur einige zu nennen. Als überzeugter Klang-körper ist das Orchester auf nationalen wie internationalen Konzertpodien unterwegs. Träger des Orchesters ist seit 2012 die Stiftung Württembergisches Kammerorchester Heilbronn. Mit Beginn der Saison 2018/2019 ist Case Scaglione neuer Chefdirigent.

KOLJA BLACHER, in Berlin aufgewachsen, lebt auch heute noch in seiner Heimatstadt, in der er sechs Jahre als Konzertmeister der Berliner Philharmoniker tätig war, bis er sich endgültig für die solistische Laufbahn entschied. Blacher studierte an der Juilliard School, New York, bei Dorothy DeLay und später bei Sándor Végh in Salzburg. Weltweit konzertiert er mit etablierten, namhaften Orchestern. Sein programmatisches Spektrum umfasst sowohl Werke für Violine solo von Bach bis Berio, als auch die großen Violinkonzerte des romantischen, klassischen und zeitgenössischen Repertoires. Blacher spielt auf einer Guarneri del Gesù Violine von 1730, eine Leihgabe von Frau Kimiko Powers.

Preiskategorien: 29,- | 35,- | 39,-

großer Saal

Veranstalter: Ernsting Stiftung Alter Hof Herding

Violine und Leitung:

  • Kolja Blacher

Programm:

  • G. PH. TELEMANN: Ouvertüre zu „Der geduldige Sokrates“ TWV
  • F. MENDELSSOHN-BARTHOLDY: Konzert d-Moll für Violine & Streicher
  • J. SIBELIUS: Valse triste (aus „Kuolema op.44) für Streicher, Suite D-Dur op. 117 für Violine & Streicher
  • L. BERNSTEIN: Serenade after Plato‘s Symposium

Programm unter Vorbehalt

Popchor und Tanzcamp