Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

zurück zu Orchesterkonzert

Neujahrskonzert

Synfonieorchester des Nationaltheaters Prag - Jiří Vodička

Bildergalerie

1988 entstand auf Initiative führender Instrumentalisten des Opernorchesters des Nationaltheaters Prag parallel zu dem Kammerorchester des Theaters das SYMPHONIEORCHESTER DES NATIONALTHEATERS PRAG.

-

Die Entstehungsmotivation war, neben den Opernaufführungen auch symphonische Konzerte geben zu können, sowie die reichen Erfahrungen mit der Oper mit Sängern zu präsentieren. Den Kern des Orchesters bilden die Konzertmeister und Leiter der Instrumentengruppen aus dem Orchester des Nationaltheaters zusammen mit führenden Instrumentalisten aus dem Orchester der Staatsoper und dem Orchester der Prager Sinfoniker (FOK). Eine Schlüsselposition bei der Entstehung des Orchesters nimmt Zdenek Košler ein. Er schuf die Dramaturgie und prägte auch durch seine einzigartige Interpretation die künstlerische Orientierung des Orchesters. Neben der Zusammenarbeit mit dem Rundfunk präsentiert sich das Orchester bei internationalen Gastkonzerten.
Mit Schwung und Heiterkeit geben sie gemeinsam mit JIŘÍ VODIČKA ihr Neujahrskonzert auf dem Coesfelder Podium. Der tschechische Geiger Jiří Vodička (* 1988) begann im Alter von sechs Jahren, Violine zu spielen und studierte bei Zdeněk Gola am Institut für Kunst an der Universität Ostrava. Seine Liste von Musikpreisen ist lang, sein musikalisches Können reicht weit, von Mozart, Mendelssohn über Paganini und Lalo bis hin zu Dvorak oder Sibelius. Internationale Gastspiele sind sein Alltag, umso mehr freuen wir uns, diesen Ausnahmegeiger auch in Coesfeld zu begrüßen.

Preiskategorien: 29,- | 35,- | 39,-

großer Saal

Veranstalter: Ernsting Stiftung Alter Hof Herding

Leider ausverkauft

Leitung:

  • Gerd Schaller

Auszug aus dem  Programm:

  • G. ROSSINI: Ouvertüre „Il Barbiere di Siviglia“
  • C. SAINT-SAËNS: Introduktion und Rondo Capriccioso op. 28
  • F. MENDELSSOHN-BARTHOLDY: Konzertouvertüre: Die Hebriden oder Das Märchen von der schönen  Melusine                                                          
  • P. DE SARASATE: Carmen-Fantasie op. 25
  • G. VERDI: Ouvertüre zur Oper „Nabucco“
  • B. SMETANA: „Skocná“ aus der Oper „Die verkaufte Braut“
  • P. ILJITSCH TSCHAIKOWSKI: „Arabischer Tanz“ aus dem Ballet,„Der Nussknacker“ op. 71a
  • V. MONTI/ A. J. BAZZINI: „Csárdás“ für Violine und Orchester
  • J. STRAUSS (Sohn): „An der schönen blauen Donau“, Konzertwalzer op. 314

Programm unter Vorbehalt

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Antonio Joseph Bazzini