Kostenlose Tickethotline: 0800-5 39 6000

Konzert theater coesfeld

Konzert

Dieses Konzert ist wahrlich ein ganz besonderes. Vor zehn Jahren, am 19. April 2007, eröffnete die Ernsting Stiftung das konzert theater coesfeld. Seitdem veranstaltete sie zahlreiche Konzerte, die ihr zu hoher Anerkennung in der Musikszene verhalfen. Der Weg, sich in der Musiklandschaft zu etablieren, ist geebnet.


Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis… Star Wars begeistert seit bald 40 Jahren eine weltweite Fangemeinde. Kaum eine andere Filmreihe lockt noch heute so viele Besucher in die Kinos und inspirierte zu derart vielen Ablegern. Fanclubs existieren auf der ganzen Welt, die Anhänger lieben die Geschichten um Jedi-Ritter, galaktische diplomatische Verstrickungen, Liebe und die geheimnisvolle „Macht“.


Unter dem Titel „Aurora“ stellt das Projektorchester der COESFELDER ORCHESTERTAGE dieses Jahr ein Programm mit Werken von Sergej Prokofjew, Arvo Pärt und Kurt Atterberg vor.


Ein außergewöhnliches und klangvolles Programm präsentiert das WÜRTTEMBERGISCHE KAMMERORCHESTER HEILBRONN. Gemeinsam mit dem Klavierduo KATIA UND MARIELLE LABÈQUE führt das Ensemble Mozarts Konzert für zwei Klaviere KV 365 auf. Mozart schrieb das Werk für seine Schwester Maria Anna und sich selbst, weswegen es spieltechnisch hohe Ansprüche stellt.


Was passiert eigentlich, wenn ein Kabarettist als fanatischer Steuerfahnder auf das A-Cappella-Ensemble seines schauspielernden Bruders trifft? Siegmund von Treiber, Steuerfahnder und verbales Sperrfeuer des Finanzamtes, trifft auf ein Streichquartett namens „Meier und die Geier“.


Für STEFAN TEMMINGH - Echopreisträger 2016 - ist die Blockflöte ein besonders männliches Instrument. Das liegt vor allem an ihrer Geschichte: Anfang des 18. Jahrhunderts nahm die Blockflöte vor allem in England eine zentrale Position im Musikleben ein. Sie kam sowohl beim privaten Musikliebhaber als auch im professionellen Konzertbetrieb zum Einsatz. Den Konventionen nach spielten Frauen Tasteninstrumente, während Männern Flöten vorbehalten waren.


Bereits 1904 hielt Thomas Mann den Gedanken einer fiktiven Komponisten-biographie als moderne Variante der Faust-Sage in seinem Notzizbuch fest: "Figur des syphilitischen Künstlers als Dr. Faust und dem Teufel Verschriebener. Er darf in entzückender Begeisterung geniale, wunderbare Werke schaffen.


In der Formation GERMAN BRASS haben sich zehn Top-Musiker vereinigt, von denen jeder einzelne zu den besten seines Fachs gehört. Zusammen sind sie Weltspitze und bieten Musikgenuss auf hohem Niveau.

Popchor und Tanzcamp